Portrait einer medizinischen Tastuntersucherin

1. Platz BGW Fotopreis 2017
"Mensch Arbeit Handicap"

Aus der Laudatio von Gabriele Lösekrug-Möller, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziale bei der Verleihung des BGW Fotopreises am 04. September 2017 im Grande Elysée in Hamburg:

»Das Portrait einer medizinischen Tastuntersucherin von Selina Pfrüner aus Köln erhält den ersten Preis des Fotowettbewerbs »Mensch, Arbeit, Handicap«. Der Fotografin gelingt es in ihrer beeindruckenden Bildserie, die Selbstverständlichkeit mit der eine sehbehinderte Frau in der Brustkrebsvorsorge tätig ist, transparent zu machen. Ihre offenbar besonders ausgeprägten taktilen Fähigkeiten, ermöglichen Katrin Kasten diesen sehr besonderen Beruf auszuüben.
Ganz nah geht Selina Pfrüner mit ihrer Kamera heran an ihre Protagonistin, zeigt wie konzentriert und behutsam sie mit ihren Patientinnen umgeht. Zugleich ist das Licht hell, fast klinisch und betont die Sterilität der medizinischen Umgebung.
Eine beeindruckende reflektierende Leistung, ein visuelles Medium einzusetzen um ausgerechnet beeinträchtigtes Sehvermögen emotional zu beschreiben.
Dafür verleiht die Jury Selina Pfrüner den 1. Preis des BGW Fotopreis 2017.«

Die (bis auf 3% Sehkraft) fast blinde Katrin Kasten, ließ sich nach einem Unfall zur medizinischen Tastuntersucherin (MTU) umschulen. Sie gehört heute zu den bundesweit 27 MTUs, die in gynäkolischen Praxen ihren Tastsinn einsetzen um 30% mehr Veränderungen, doppelt soviele Knoten und bis zu 2mm kleine Mini-Tumore aufzuspüren, die teilweile der Ultraschall übersehen kann und leisten somit einen wertvollen Beitrag zur Brustkrebsvorsorge ihrer Patientinnen.